Sichtweisen – Andreas Hoffmann

Am Freitag, 15. September 2017, 19 Uhr, laden Gemeindebücherei Lenningen & Förderkreis Schlössle zur Ausstellungseröffnung von Andreas Hoffmann ins Schlössle ein. Sichtweisen – Installation, Fotografie, Fotografie auf Papier nennt der aus Ammerbuch/Tübingen kommende Künstler seine Arbeiten, die sowohl in den Räumen der Bücherei als auch im Museum für Papier- und Buchkunst zu sehen sein werden. Andreas Hoffmann stellt seit vielen Jahren die Auseinandersetzung mit dem menschlichen (häufig dem eigenen) Körper auf eindrucksvoll konsequente Weise in das Zentrum seiner künstlerischen Arbeit.

Mit künstlerischen Medien aus dem Bereich Performance, Film, Fotografie und Objektkunst entstanden in der Vergangenheit größere Werkgruppen, zusammengefasst unter Titeln wie Menschengefäß, Körperwege oder Hautkontakt.

Der Künstler untersucht, einem Feldforscher gleich, die unterschiedlichen Aspekte des Themas Sehen und Wahrnehmen. Unter dem Titel “Sichtweisen”entstanden so zuletzt zahlreiche künstlerische Assoziationen, in denen das Auge als Spiegel der Außenwelt zum zentralen Motiv wurde. Blickt das Auge einer Makrokamera in ein menschliches Auge, so spiegelt sich das Angeblickte. Was spiegelt sich und was genau davon können wir im Alltag des Sehens wahrnehmen? Verunsicherungen, Nachdenklichkeiten, unterschiedliche Betrachtungsweisen, die sich in seiner Arbeit spiegeln. Die Ausstellung wird mit einer Performance eröffnet: „Blickwinkel“ Bewegung – Bild – Text – Aktion mit Andreas Hoffmann und den beiden Schauspielern Klaus Möller und Paul Siemt. Beginn 19 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei!

Ausstellungsdauer: Ausstellung in den Räumen der Gemeindebücherei bis zum 14.10.2017, Installation im Museum für Papier- und Buchkunst bis zum 25.02.2018. Jeweils zu den üblichen Öffnungszeiten. Gemeindebücherei

Lenningen: Di 11-18 Uhr, Mi 15-18 Uhr, Do 15-19.30 Uhr, Fr 14-18 Uhr, Sa

10-12 Uhr; Museum für Papier- und Buchkunst: Sa 10-12 Uhr, So 14-18 Uhr