Förderkreis Schlössle

Besuch der Nachfahren der Schilling von Cannstatt im Schlössle

Am 17. Juni 2017 durfte das Oberlenninger Schlössle eine Delegation der Nachfahren der Schilling von Cannstatt empfangen. Im Rahmen ihres Familientages besuchte eine Gruppe von 105 Personen das Oberlenninger Schlössle. Das Schlössle war von deren Vorfahren Ende des 16. Jh. gebaut worden. Es war beileibe nicht das einzige interessante Gebäude, besaßen doch die von Schillings ausgedehnte Ländereien und viele Schlösser oder Burgen in der Umgebung. Historiker sprechen von bis zu 24, von denen viele heute nicht mehr existieren. Man kennt also ihre Zahl oder ihre Orte nicht genau. Von anderen sind nur noch Ruinen vorhanden, z.B. Sulzburg, Rauber, Wielandstein. Das Oberlenninger Schlössle hingegen präsentiert sich nahezu in seiner ganzen alten Pracht. Ein kleiner Wermutstropfen war das Gerüst um das Gebäude herum, aber die von Schillings wollen wiederkommen, wenn auch von außen alles im alten Glanz erstrahlt.
Bei 105 Teilnehmern war die Führung durch das Schlössle eine logistische Herausforderung. Diese wurde aber von den Führerinnen Frau Bächle und Frau Seyfert und mit Elisabeth Vogt als Vorsitzende des Förderkreises Schlösse und Übersetzerin bestens gemeistert. Die Besucher, die aus der ganzen Welt für diesen Familientag angereist waren,  zeigten sich vollständig begeistert vom Schlössle, seiner Bauweise und seiner wechselvollen Geschichte. Auch die fachkundige Führung und Übersetzung erntete ausgesprochenes Lob. Viele wussten erstaunlich viel über ihre Vorfahren und stellten ganz gezielte Fragen zur Geschichte der von Schillings. Auch das Museum für Papier- und Buchkunst weckte großes Interesse.
Die Gemeinde dankt allen Beteiligten für diese wunderbar gelungene Präsentation des Kleinods Schlössle.

Informationen zum Förderkreis

Kulturinteressierte Bürger und Bürgerinnen gründeten im Jahr 1982 den Förderkreis Schlössle. Der Förderkreis  nimmt denkmalpflegerische und kulturelle Aufgaben rund um’s Schlössle wahr. Lenningen und das Lenninger Tal verfügen über nur wenige historische Zeugnisse der Vergangenheit. Deshalb waren sie der Überzeugung, dass ein historisch so wertvolles Renaissance-Gebäude wie das Lenninger Schlössle erhalten, restauriert und von den Bürgern genutzt werden sollte und auch späteren Generationen als Baudenkmal gegeben werden soll. Zusammen mit der Gemeindebücherei bietet der Förderkreis mehrmals im Jahr kulturelle Veranstaltungen an. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.

Werden Sie Mitglied im Förderkreis Schlössle!

Kontaktadresse:
Förderkreis Schlössle
Schloßrain 15
73252 Lenningen

1. Vorsitzende:
Elisabeth Vogt-Messerli
Bissinger Straße 2
73252 Lenningen

Tel. 07026-5830
E-Mail: vogt.e[ät]t-online.de

Spendenkonto:
Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG
IBAN: DE 66 6129 0120 0377 2200 00
BIC: GENODES1NUE